UNESCO Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft

Die Bergbautradition im Oberharz hat Spuren hinterlassen in Form eines ausgeklügelten vorindustriellen Energieversorgungssystems. Teiche wurden angelegt und mit Gräben oder Wasserläufen verbunden, so dass Kehr- und Kunsträder in den verschiedenen Gruben durch Wasserenergie angetrieben werden konnten. 2010 wurde dieses weltweit einzigartige Konstrukt zum UNESCO Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft ernannt. Allein im Umkreis von Hahnenklee gibt es 12 Teiche, die zu dem System dazu gehören – heute beliebtes Ziel für Wanderer oder Mountainbiker.

>>>mehr Infos